ID-LABEL > Anwendungen > Bibliotheken & Archive

Anwendungsbereich "Bibliotheken & Archive"

 

In Bibliotheken und Archiven eignen sich die Barcode-, aber auch immer häufiger eingesetzten RFID-Etiketten, besonders gut, um den Bestand über Jahrzehnte zu kennzeichnen. Durch die Markierung eines Buchs mit einem Barcode und integriertem RFID-Chip kann nicht nur das Entleih- und Rückgabesystem optimiert werden, so werden beispielsweise mehrere Bücher auf einmal „gelesen“ und dem Benutzer zugeordnet, sondern auch der aktuelle Bestand kann durch eine schnelle Inventur jederzeit ermittelt werden.

Integrierte Sicherheitsmerkmale schützen vor Diebstahl und ermöglichen eine sichere „Selbstentleihe“ für verlängerte Öffnungszeiten. Auch in Archiven können die Barcode- und RFID-Etiketten für die Kennzeichnung eingesetzt werden und erleichtern somit das Dokumentenmanagement.

 

RFID in Bibliotheken und Archiven bietet zahlreiche Vorteile:

     
    • Verbuchung
      Selbstverbuchung, Stapelverarbeitung, kein Positionieren oder Öffnen erforderlich, Rückgabeautomaten.
     
    • Diebstahlsicherheit
      Registrierung, welches Medium entwendet wurde.
     
    • "Intelligentes Regal"
      Sofortige Erfassung von ins Regal eingestellten oder herausgenommenen Medien.

 

Für den Bereich Bibliotheken & Archive bieten wir Ihnen verschiedene Lösungen an, u.a.:

    • Kennzeichnung von Büchern und anderen Medien
    • Kennzeichnung von CD-ROM, CD-Audio, DVD
    • Benutzerausweise

 

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Ihre Produkte in Bibliotheken & Archive kennzeichnen wollen. Gemeinsam finden wir die passende Lösung für Ihre Herausforderung.

 

Hier gelangen Sie zu unseren RFID-Labels.

 

zurück