ID-LABEL > Produkte > RFID Label, RFID-Etiketten

RFID-Label

 

Wir produzieren bedruckte und unbedruckte RFID-Etiketten für die Frequenzbereiche HF (High Frequency), UHF (Ultra High Frequency) und NFC (Near Field Communication). Dabei kombinieren wir Blankoetiketten oder unsere Barcodeetiketten mit RFID-Inlays. Beim Drucken der Etiketten beschreiben wir den Chip-Speicher mit der fortlaufenden Nummerierung oder einer gewünschten Codierung.

tl_files/bilder/HF-Label-Button.jpg tl_files/bilder/NFC-Tags-Button.jpg tl_files/bilder/UHF-Label-Button.jpg tl_files/bilder/HardTag-Button.jpg

Bei der Radio Frequency Identification (RFID) handelt es sich um ein drahtlos arbeitendes Verfahren zur Kennzeichnung von Waren, Paletten, Containern, Personen und Nutztieren. Es ist ein elektronisches Verfahren, das berührungslos arbeitet und die Warendaten über eine gewisse Entfernung mit Funk, induktiver oder Resonanz-Kopplung überträgt. Ein RFID-System besteht aus dem Datenträger, das sind RFID-Tags, einer Antenne und dem RFID-Lesegerät.

Die überbrückbare Entfernung zwischen dem Tag und dem RFID-Lesegerät ist abhängig von der Art des RFID-Tags, der Form und der Größe der Antenne, der RFID-Frequenz und der RFID-Übertragung und kann zwischen einigen Millimetern und bis zu einigen Metern liegen.

 

Download Flyer

 

Welche Vorteile hat die RFID-Technologie?

Sehr schneller Lesevorgang = Kosten- und Zeitersparnis
Lesbar ohne Sichtkontakt
Hohe Sicherheit durch Kopierschutz/Verschlüsselung
Exakte Positionsbestimmung von Waren
Optimiertes Timing bei der Warenauslieferung
 Lückenlose Rückverfolgung
 Reduktion von Schwund
 "Intelligentes Regal" und damit Ermöglichung einer permanenten Inventur
 Diebstahlsicherung
 Gleichzeitige Erfassung vieler Transponder durch Pulkerfassung

 

Einsatzgebiete von RFID

Fahrzeugidentifikation
Personenidentifikation (z.B. Ausweis, Reisepass, Zugangskontrolle)
Echtheitsmerkmale für Medikamente
Textil- und Bekleidungsindustrie sowie Accessiores und Schmuck
Tieridentifkation
Waren- und Bestandsmanagement in der Logistik, in Bibliotheken und Archiven
 Positionsbestimmung in der Industrie oder auch in der Krankenhauslogistik
 Zeiterfassung (z.B. Sport, Arbeit)
 Zutritts- und Zugriffkontrolle

 

zurück